Mittwoch, 12. Dezember 2018
You are here: RENAC International | 2003

Friedensfilmpreis 2003 für "In This World"

von Michael Winterbottom

Begründung der Jury:

Den Friedensfilmpreis 2003 erhält Michael Winterbottom für seinen Film „In this World“. Der Film schildert das Schicksal zweier Migranten, die dem Elend der Flüchtlingslager im Grenzgebiet von Afghanistan und Pakistan entfliehen und in Westeuropa Schutz finden wollen. Winterbottoms Spielfilm schildert hautnah mit quasi dokumentarischen Mitteln die entwürdigenden, gefährlichen und oft auch tragisch endenden Etappen ihres Weges und erreicht dabei eine  Eindringlichkeit und Authentizität, die bisher im internationalen Kino nicht ihresgleichen hat.
Der Film schafft es, uns die Hauptfiguren nahe zu bringen, ohne jemals in Sentimentalität zu verfallen. Den  Flüchtlingen wird trotz des Elends ihre Würde gelassen. Der Film rührt uns, ohne sich anzubiedern, er informiert uns, ohne jemals didaktisch zu werden. Wenn im Film Zeichen von Menschlichkeit gesetzt werden, geschieht das mit einer intensiven, aber auch immer nüchtern distanzierten Aufmerksamkeit. Wo viele in unserem Land Grenzen errichten oder ausweiten wollen, da fordert dieser Film dazu auf, Ablehnung und Angst zu überwinden. Anstatt sie als Wirtschaftflüchtlinge zu stigmatisieren, werden Flüchtlinge als das angesehen, was sie gerade heute allzu oft sind: Opfer des Krieges, die ihr Recht auf ein menschenwürdiges Leben wahrnehmen wollen. Wer diesen Film gesehen hat, wird Migranten mit anderen Augen sehen.

Mitglieder der Jury 2003:
Fanny Frohnmeyer, Christoph Heubner, Nicole Kellerhals, Mauro Ponzi,
Monica Chana Puginier, Hans Weingartner, Marianne Wündrich-Brosien,
Christian Ziewer, Olga Zoller.

zurück